Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Quantoren: Quantoren sind in der Prädikatenlogik die Symbolkombinationen (Ex) und (x) für die Menge der Gegenstände, denen eine oder mehrere Eigenschaften zugeschrieben werden. a) Existenzquantifikation (Ex)(Fx) („Mindestens ein x“). b) Allquantifikation (x)(Fx) („Alles ist F“). Für weitere Gegenstandsarten werden z.B. y, z… gewählt. Bsp (x)(Ey)(Fx > Gy). Siehe auch Quantifikation, verallgemeinerte Quantoren.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Gärdenfors I 237
Quantoren/Langacker: (Langacker 2003) These: Ausdrücke wie „irgendeine Katze“ fungieren als Spezialfälle von Begriffen für fiktionale Objekte. Das sind Punkte im Conceptual Space.
Quantoren/Langacker: a) proportionale Quantoren: Bsp alle, die meisten, kein
b) repräsentative Quantoren: Bsp jeder, irgendein. „Einige“ wird in beiden Weisen gebraucht.
I 238
Kognitive Behandlung von Quantoren/Langacker:
Irgendein/any: zufällige Auswahl
Jeder einzelne/each: durchgehende einzelne Untersuchung der Elemente
Alle/every: hier wird akzeptiert, dass eine Einzeluntersuchung nicht möglich ist. Hier wird ein Bild beschworen, dass gleichzeitig zu überblicken sei.

Langa I
Ronald W. Langacker
Foundations of Cognitive Grammar Stanford, CA 1999

> Gegenargumente gegen Langacker
> Gegenargumente zu Quantoren



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.05.2017