Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Identität: Zwei Gegenstände sind niemals identisch. Bei Identität handelt es sich um einen einzigen Gegenstand, auf den unter Umständen mit zwei verschiedenen Bezeichnungen referiert wird. Die Tatsache, dass mit zwei Beschreibungen ein einziger Gegenstand gemeint ist, wird möglicherweise erst im Laufe einer Untersuchung entdeckt.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Gärdenfors I 129
Abstraktion/Lyons/Gärdenfors: Lyons (1977, pp. 443-445) unterscheidet drei fundamentale „Ordnungen“
1. Physikalische Objekte
2. Ereignisse, Prozesse, Zustände
3. Propositionen, Schemata, („außerhalb von Raum und Zeit“).
I 130
Identität/Lyons: das hat wichtige Konsequenzen: man kann sagen Bsp Derselbe Elch war gestern im Garten - aber nicht: Bsp Derselbe Sturm hat den Garten heute noch einmal zerstört.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Ly I
J. Lyons
Einführung in die moderne Linguistik München 1995

Ly II
John Lyons
Semantics Cambridge, MA 1977

> Gegenargumente zu Identität



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017