Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 150
Def Grammatische Klassen/Tradition/Lyons/VsTradition:
Grammatische Klassen: Nomen, Verb, Adjektiv usw.
Problem: die Tradition vermischte zwischen Gesichtspunkte:
1. Hier wird nach den Bedingungen gefragt, die für die Zuordnung eines Worts zu einer bestimmten grammatischen Klasse ausschlaggebend sein sollen. Bsp „Gehört das Wort „men“ zu X oder zu Y? Das ist praktisch immer schon durch die Distribution des Worts festgelegt. (Tradition dito).
2. Hat mit der Benennung der Klasen zu tun (wenn ihr „Klasseninhalt“ auf formaler Grundlage bereits feststeht): Bsp „Wird X zu Recht als Klasse der Nominal bezeichnet?“.
Formale Grammatik: hier ist jede Beschreibung gleich gut, man muss etwas nicht „Adjektiv“ nennen!
„Universal“: hier werden Wortklassen wie „Verb“, „Nomen“ usw. inhaltsbezogen aufgefasst. (Tradition).
Formal: (moderne Grammatik): hier nehmen wir an, dass die Klassen aufgrund der Distribution erstellt wurden, und auch anders hätten heißen können.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Ly II
John Lyons
Semantics Cambridge, MA 1977

Lyons I
John Lyons
Einführung in die moderne Linguistik München 1995

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z