Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Strukturen, Philosophie: Eigenschaften eines Gegenstands, einer Menge oder eines Bereichs von Gegenständen, die die Verfasstheit und mögliche Gestaltbarkeit eben dieses Gegenstands, dieser Menge oder dieses Bereichs bestimmen. Die die Struktur festlegenden Eigenschaften können aus den Gegenständen stammen wie z.B. magnetische Kräfte oder elektrische Ladung oder den Gegenständen aufgeprägt werden wie z.B. die mathematischen Operationen der Multiplikation oder Addition. Siehe auch Ordnung, System, Relationen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 56
Struktur/„Doppelgliederung“/Sprache/Linguistik/Lyons: „Doppelstruktur“:, „doppelte Artikulation“:
falsch: Ausdruck/Inhalt.
Statt dessen:
a) niedrige Stufe: Phonologie: Laute, die keine weitere Funktion haben, als sich miteinander zu höheren Einheiten der Grammatik (Wörter) zu verbinden
b) Wörter.
I 61
Semantische Struktur/Linguistik/Lyons: dieser Begriff ist von der Annahme der Substanz unabhängig.
I 61
Sie ist das Netz der semantischen Relationen zwischen Wörtern im betreffenden System. ((s) Kontrast, usw.)


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Ly II
John Lyons
Semantics Cambridge, MA 1977

Lyons I
John Lyons
Einführung in die moderne Linguistik München 1995

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z