Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Martha Nussbaum über Vertragstheorie – Lexikon der Argumente

Brocker I 900
Vertragstheorie/NussbaumVsRawls/Nussbaum: den vertragstheoretisch fundierten Ansatz von John Rawls, der grundlegende Ressourcen im Sinne von Grundgütern (»primary goods«) ausbuchstabiert, hält Nussbaum (…) letztlich nicht für überzeugend. Ein auf Ressourcen statt Fähigkeiten beruhender Ansatz könne besondere Ansprüche und Differenzen nicht adressieren. Nussbaum kritisiert in dieser Hinsicht Rawls’ kontextualistische Wende, durch die er seine Konzeption auf westliche Traditionskontexte beschränkt, als falsche Antwort auf Kritik (vgl. HonnethVsRawls, Honneth 1992)(1). Vgl. >Fähigkeiten/Nussbaum, >Fähigkeiten/Sen.


1 A. Honneth »Einleitung«, in: ders. (Hg.), Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften, Frankfurt/M./New York 1993, 7-17.



Sandra Seubert, „Martha C. Nussbaum, Women and Human Development (2000)“, in:Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Nussbaum
> Gegenargumente zu Vertragstheorie

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z