Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Ethik: befasst sich mit der Bewertung und Begründung von Handlungen und letztlich einer Begründung von Moral. Siehe auch Gut, Das Gute, Werte, Normen, Handlungen, Deontologie, Deontologische Logik, Konsequentialismus, Moral, Motive, Gründe, Handlungstheorie, Utilitarismus.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 88
Ethik/Web/Digitalisierung/Internet/Lanier: These: die Ethik in der digitalen Welt basiert auf dem Design. Es gibt durchausbegründete Theorien über ei Faktoren, di gutes oder schlechtes Benehmen im Internet beeinflussen.
I 89
Wie gemein sich Leute im Netz gegenüber einander verhalten, hängt mit dem Grad der Anonymität zusammen.
I 90
Anonymität/Lanier: hat gewiss auch ihren Platz, doch sie bedarf eines sorgfältigen Designs. Ein substantieller Meinungsaustausch erfordert die volle Präsenz. Deshalb gehört es zu den Grundrechten eines Beschuldigten, seinem Ankläger ins Auge schauen zu dürfen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Lanie I
Jaron Lanier
Gadget: Warum die Zukunft uns noch braucht Frankfurt/M. 2012

Send Link
> Gegenargumente zu Ethik ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.10.2017