Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Habermas III 247
Wissen/Weber/Habermas: den drei Aspekten der Handlungsrationalität (instrumentelle Rationalität, Wahlrationalität und normative Rationalität). Können verschiedene Kategorien des Wissens zugeordnet werden.
Empirisch-analytisches Wissen: in Bezug auf Techniken und Strategien
Moralisch-praktisches Wissen (wie auch ästhetisch-expressives Wissen): in Bezug auf die Orientierungen wertrationalen Handelns. Dieses Wissen wird auf zwei Entwicklungsstufen präzisiert und verbessert: 1. Innerhalb religiöser Weltbilder, 2. Später im Rahmen der autonom gewordenen Wertsphären von Recht, Moral und Kunst. Hier zeigt sich die Zusammengehörigkeit der Rationalisierung von Handlungen und Lebensformen mit der Rationalität von Weltbildern. (1)

1.M.Weber, Wirtschaft und Gesellschaft, hrsg. v. J. Winckelmann, Tübingen 1964.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Weber I
M. Weber
Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus München 2013

Ha I
J. Habermas
Der philosophische Diskurs der Moderne Frankfurt 1988

Ha III
Jürgen Habermas
Theorie des kommunikativen Handelns Bd. I Frankfurt/M. 1981

Ha IV
Jürgen Habermas
Theorie des kommunikativen Handelns Bd. II Frankfurt/M. 1981

Send Link
> Gegenargumente gegen Weber
> Gegenargumente zu Wissen ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z