Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 39
Mythos/Lévi-Strauss: erscheint uns gleichzeitig als System abstrakter Beziehungen und als Gegenstand ästhetischer
I 40
Betrachtung: der schöpferische Akt, der den Mythos erzeugt, ist umgekehrt symmetrisch zu dem, den man am Ursprung des Kunstwerks feststellt. Beim Kunstwerk geht man von einer Gesamtheit aus mehreren Objekten oder mehreren Ereignissen besteht und durch das Sichtbarmachen einer gemeinsamen Struktur den Charakter einer Totalität verleiht. Der Mythos geht denselben Weg in umgekehrter Richtung: er verwendet eine Struktur, um ein absolutes Objekt hervorzubringen, das den Aspekt einer Gesamtheit von Ereignissen bietet. (Siehe auch Analogie/Lévi-Strauss.)


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

LevSt I
Claude Lévi-Strauss
Das Wilde Denken Frankfurt/M. 1973

LevSt II
C. Levi-Strauss
The Savage Mind (The Nature of Human Society Series) Chicago 1966

Send Link
> Gegenargumente gegen Lévi-Strauss
> Gegenargumente zu Mythos ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z