Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Terminologien: Hier werden Besonderheiten des Sprachgebrauchs der einzelnen Autoren erklärt.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Sokal I 193
Dromokratie/Terminologie/Virilio/Bricmont/Sokal: mit „Dromokratie“ bezeichnet Virilio die „Herrschaft der Geschwindigkeit“.
SokalVsVirilio: Revel (J. F. Revel, „Les faux prophètes“ Le Point (11. Oct) 1997, p. 120f) hat darauf hingewiesen, dass dromos nicht „Geschwindigkeit“ bedeutet, sondern vielmehr „Lauf“, „Rennen“. Der Fehler geht wahrscheinlich auf das Konto von Le Monde, da Virilio (P. Virilio Open Sky, London 1997, S. 22) die richtige Bedeutung angibt.
Sokal I 194
SokalVsVirilio: Leider verwechselt Virilio aber Beschleunigung und Geschwindigkeit. (P. Virilio Fluchtgeschwindigkeit, München 1996, S. 23.)


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Virilio I
Paul Virilio
Fluchtgeschwindigkeit: Essay Frankfurt/M. 1999

Sokal I
Alan Sokal
Jean Bricmont
Eleganter Unsinn. Wie die Denker der Postmoderne die Wissenschaften missbrauchen München 1999

Sokal II
Alan Sokal
Fashionable Nonsense: Postmodern Intellectuals’ Abuse of Science New York 1999

Send Link
> Gegenargumente gegen Virilio

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z