Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
XIII 37
Kreation/Schöpfung/Schaffen/Quine: die Schöpfung aus dem Nichts ist eine biblische Idee, die Griechen hatten einen anderen Schöpfungsmythos: hier entsteht die Welt aus dem Chaos, das keine Leere war. D.h. es gibt um Formgebung. Die deutschen Wörter „schaffen“ und „schöpfen“ zeichnen den Unterschied.
XIII 38
Energie/Materie/Relativitätstheorie/Quine: durch die Relativitätstheorie erkannte man, wie beides ineinander verwandelt werden kann.
Erhaltung/Erhaltungsgesetze/Quine: bleiben auf einer höheren Stufe: es kann keine Zu- oder Abnahme von Energie und Materie gleichzeitig geben. Sowohl der griechische als auch der biblische Ansatz scheinen die Erhaltungsgesetze zu verletzen.
Lösung: der Urknall wurde nicht von einer Leere eingeleitet, sondern es gab einfach keinen Zustand vorher.
Def Zeit/Quine: begann mit dem Urknall, weil Zeit eine Abstraktion aus Ereignissen ist.
Ewigkeit/Pointe/Quine: dann kann man sagen, dass das Universum ewig existierte, obwohl es vor endlich langer Zeit begann!
Bibel/Christentum/Schöpfung/Quine: kann der biblische Mythos damit versöhnt werden? Nicht in der naiven Lesart, denn er setzt etwas vor die Schöpfung.
Ewigkeit/Christentum/Lösung: hier soll die Ewigkeit zeitlos statt immerwährend sein. Egal, Erhaltung wäre noch das geringste der Probleme, wenn man sich an Genesis 1,1 orientiert.
Kreation/Schöpfung/Griechen/Quine: hier geht es eher um Umarrangieren vorher vorhandener Materie.
Gombrich/Quine: setzt hier Alberti fort:
XIII 39
These Kreation und Wissenschaft sind aus einem Guss.
Kreativität/Quine: wenn die Fantasie einer universellen Bibliothek realisiert wäre, wäre auch sie auf Entdeckung reduziert. Das Buch des Autors würde schon auf ihn warten.
Kreativität/Kreation/Schaffen/Kunst/Quine: da die Generationen der Menschheit nicht ewig zurückreichen, muß es wohl auch echtes Schöpfertum bei Künstlern geben. Jedenfalls gibt es hier keine Erhaltungsgesetze und man kann einer Schöpfung aus dem Nichts die Zügel lassen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Quine I
W.V.O. Quine
Wort und Gegenstand Stuttgart 1980

Quine II
W.V.O. Quine
Theorien und Dinge Frankfurt 1985

Quine III
W.V.O. Quine
Grundzüge der Logik Frankfurt 1978

Quine V
W.V.O. Quine
Die Wurzeln der Referenz Frankfurt 1989

Quine VI
W.V.O. Quine
Unterwegs zur Wahrheit Paderborn 1995

Quine VII
W.V.O. Quine
From a logical point of view Cambridge, Mass. 1953

Quine VII (a)
W. V. A. Quine
On what there is
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (b)
W. V. A. Quine
Two dogmas of empiricism
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (c)
W. V. A. Quine
The problem of meaning in linguistics
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (d)
W. V. A. Quine
Identity, ostension and hypostasis
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (e)
W. V. A. Quine
New foundations for mathematical logic
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (f)
W. V. A. Quine
Logic and the reification of universals
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (g)
W. V. A. Quine
Notes on the theory of reference
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (h)
W. V. A. Quine
Reference and modality
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (i)
W. V. A. Quine
Meaning and existential inference
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VIII
W.V.O. Quine
Bezeichnung und Referenz
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg) München 1982

Quine IX
W.V.O. Quine
Mengenlehre und ihre Logik Wiesbaden 1967

Quine X
W.V.O. Quine
Philosophie der Logik Bamberg 2005

Quine XII
W.V.O. Quine
Ontologische Relativität Frankfurt 2003

Quine XIII
Willard Van Orman Quine
Quiddities Cambridge/London 1987

Send Link
> Gegenargumente gegen Quine

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z