Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Amartya Sen über Zeitpr��ferenz – Lexikon der Argumente

Rawls I 294
Zeitpräferenz/Generationengerechtigkeit/Sen/Rawls: es gibt keinen Grund für die Parteien, der reinen Positionierung im Zeitverlauf ein besonderes Gewicht zu geben. Sie müssen eine Sparrate für jede Stufe der Zivilisation wählen. Wenn sie jedoch eine Unterscheidung zwischen verschiedenen Abschnitten der Zukunft vornehmen wollen, z.B. weil Entscheidungen in der fernen Zukunft jetzt weniger wichtig seien, gibt es keinen Grund, die Gegenwart der Zukunft vorzuziehen oder umgekehrt. Die Situation ist symmetrisch, und eine Wahl ist so willkürlich wie die andere. (A. Sen, „On Optimizing the Rate of Savings“, Economic Journal, 71, (1960) p. 482.)


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

EconSen I
Amartya Sen
Collective Choice and Social Welfare: Expanded Edition London 2017

Rawl I
J. Rawls
A Theory of Justice: Original Edition Oxford 2005

Send Link
> Gegenargumente gegen Sen

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z