Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 329
Würde/Menschenwürde/Rawls: wenn wir das wünschen, können wir sagen, dass alle Menschen gleiche Würde haben, wobei wir damit einfach meinen, dass sie die Bedingungen einer moralischen Persönlichkeit erfüllen, wie sie durch die Interpretation der Anfangssituation einer zu errichtenden Gesellschaft haben (Siehe Gesellschaft/Rawls, Ordnung/Rawls, Prinzipien/Rawls).In dem sie in dieser Hinsicht als Gleiche wahrgenommen werden, müssen sie so behandelt werden, wie die Prinzipien der Gerechtigkeit es erfordern. Aber nichts davon impliziert, dass ihre Leistungen und Aktivitäten von gleicher Exzellenz sind. (Siehe Perfektionismus/Rawls).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Rawl I
J. Rawls
A Theory of Justice: Original Edition Oxford 2005

Send Link
> Gegenargumente gegen Rawls

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z