Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 282
Macht/Regulierung/Gesetz/Politik/Lessig: Wir können eine Vorstellung von souveräner Macht haben - der Macht des Souveräns, das Verhalten zu regulieren oder zu kontrollieren - aber die Bedeutung dieser Macht wird in einem bestimmten Kontext realisiert. Die Macht des Staates kann "absolut" sein, aber wenn die Architektur keine Regulierung unterstützt, ist die effektive Macht des Staates recht gering. Andererseits mag die Macht des Staates begrenzt sein, aber wenn die Kontrollarchitekturen sehr effizient sind, kann diese begrenzte Macht außerordentlich umfangreich sein. Um eine
I 283
staatliche Regulierungsmacht zu verstehen, müssen wir fragen: Wie gut unterstützt ihre Infrastruktur die Regulierung? Das ist die Frage, die wir uns über den Cyberspace als ersten Schritt zum Verständnis der Souveränität stellen sollten: Welche Macht haben Souveräne, das Leben im Cyberspace zu regulieren? Wie helfen oder begrenzen die Modalitäten der Regulierung diese Macht?


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Lessig I
Lawrence Lessig
Code: Version 2.0 New York 2006ff

Send Link
> Gegenargumente gegen Lessig

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z