Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 307
Onlinerecht/Internetrecht/International Law/Lessig: Wenn Sie Nazi-Material anbieten und eine französische Staatsbürgerin Ihre Website betritt, sollten Sie sie blockieren, aber wenn sie US-Bürgerin ist, können Sie ihr dienen. Jeder Staat würde also die Bürger anderer Staaten so einschränken, wie sie es wollten. Aber die Bürger seiner Nation würden die Freiheiten genießen, die diese Nation garantiert. Diese Welt würde also lokale Regeln auf das Leben im Cyberspace übertragen.
I 308
Jeder Staat hat sein eigenes Interesse daran, bestimmte Verhaltensweisen zu kontrollieren, und diese Verhaltensweisen sind unterschiedlich. Aber der Schlüssel ist dieser: Die gleiche Architektur, die es Minnesota ermöglicht, sein regulatorisches Ziel zu erreichen, kann auch anderen Staaten helfen, ihr regulatorisches Ziel zu erreichen.
I 309
Ein ID-reiches Internet ((s) eine Struktur, die nicht viel Anonymität zulässt) würde die internationale Zonierung erleichtern und diese Struktur der internationalen Kontrolle ermöglichen. Ein solches Regime würde die geografische Zonierung ins Netz zurückführen. Es würde die Grenzen eines ohne diese Grenzen errichteten Netzes wiederherstellen. Für diejenigen, die die Freiheit des ursprünglichen Netzes lieben, ist dieses Regime ein Albtraum. Natürlich bin ich der Meinung, dass die Bürger jeder Demokratie die Freiheit haben sollten, selbst zu entscheiden, welche Sprache sie konsumieren. Aber ich würde es vorziehen, dass sie sich diese Freiheit verdienen, indem sie sie mit demokratischen Mitteln einfordern, als dass ihnen ein technologischer Trick sie ihnen umsonst gibt. Dieses Regime gibt jeder Regierung die Macht, ihre Bürger zu regulieren; keine Regierung sollte das Recht haben, mehr zu tun.
I 310
Die Freiheit hängt davon ab, dass die Regelung teuer bleibt. Es gibt sowohl einen überraschend großen Wunsch, dass die Nationen Regime annehmen, die eine gerichtsspezifische Regulierung erleichtern, als auch einen wesentlichen Grund, warum die Kosten der Regulierung wahrscheinlich sinken werden. Wir sollten also damit rechnen, dass es mehr solche Regelungen geben wird. Bald. Der Effekt wäre, dass der Cyberspace auf der Grundlage der von den einzelnen Nutzern getragenen Qualifikationen zoniert wird. Es würde einen Grad an Kontrolle über den Cyberspace ermöglichen, den sich nur wenige jemals vorgestellt haben. Cyberspace würde von einem unkontrollierbaren Raum zu dem, je nach Tiefe der Zertifikate, denkbar reguliertesten Raum werden.
I 312
Die Probleme, die der Cyberspace aufdeckt, sind keine Probleme mit dem Cyberspace. Es sind echte Probleme des Raumes, die der Cyberspace uns zeigt, dass wir sie jetzt lösen oder vielleicht überdenken müssen.
I 323
Jean CampVsLessig: Jean Camp, ein Harvard Informatiker, der an der Kennedy School of Government lehrte, sagte, dass ich den Punkt verfehlt habe. Das Problem sei nicht, dass "Code Gesetz ist" oder dass "Code regelt".
LessigVsVsVs: Natürlich ist für den Informatiker Code Gesetz. Und wenn der Code das Gesetz ist, dann ist die Frage, die wir offensichtlich stellen sollten: Wer sind die Gesetzgeber?
I 324
Aber für einen Anwalt haben Camp und ich in diesem Buch einen ganz einfachen Fehler gemacht. Code ist nicht Gesetz, ebenso wenig wie das Design eines Flugzeugs Gesetz ist. Wenn wir Anwälte den Jean Camps der Welt sagen, dass sie einfach einen "Fehler" machen, wenn sie die Werte des öffentlichen Rechts kodieren, dann sind es eher wir, die den Fehler machen, ob Code mit diesen Einschränkungen des öffentlichen Wertes getestet werden soll, ist eine Frage, keine Schlussfolgerung. Es muss durch Argumente entschieden werden, nicht durch Definition.
I 328
Bedeutet das, dass wir auf offenen und nicht auf geschlossenen Code drängen sollten? Bedeutet das, dass wir geschlossenen Code verbieten sollten? (Siehe Code/Lessig).
I 337
Die Kosten für "Piraterie" sind deutlich geringer als die Kosten für Spam. Tatsächlich übersteigen die Gesamtkosten von Spam, die den Unternehmen entstehen, die jährlichen Gesamteinnahmen der Tonträgerindustrie. (1) Also wie stimmt dieser Unterschied im Schaden überein mit dem, was der Kongreß getan hat, um auf jedes dieser zwei Probleme zu reagieren?

1. David Blackburn, “On-line Piracy and RecordedMusic Sales” (Harvard University, Job
Market Paper, 2004.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Lessig I
Lawrence Lessig
Code: Version 2.0 New York 2006ff

Send Link
> Gegenargumente gegen Lessig

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z