Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 47
Bildung/Hegel: die republikanische Identifikation des Bürgers mit dem politischen Gemeinwesen erfolgt durch institutionell abgesicherte Prozesse der „Bildung“ (1), in denen die Bürger die Fähigkeit gewinnen, über die Grenzen ihrer Privatinteressen hinauszublicken und sich als Teile eines sittlichen Ganzen zu erkennen.
Die Bildung vom bourgeois zum citoyen vollzieht sich (…) durch die stufenweise in verschiedenen Interaktions- und Sozialisationszusammenhängen reflexiv erworbene Kompetenz zum Perspektivwechsel. Eine wichtige Rolle spielt hierbei
I 48
die von Hegel noch im Kontext der ‚bürgerlichen Gesellschaft‘, zusammen mit der „Polizei“ behandelte Institution der „Korporation“ (2): berufsständische Vereinigungen, in denen der Marktteilnehmer – jenseits konkreter Profitorientierung – Anerkennung und Solidarität durch Standesgenossen und damit eine soziale Einbindung noch in der Sphäre der ‚bürgerlichen Gesellschaft‘ erfährt, die ihn in den Stand versetzt, den Horizont egoistischer Interessenverfolgung zu überschreiten, und ihn dadurch auf seine staatsbürgerliche Rolle vorbereitet.


1.G.W.F. Hegel, Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse. Werke 7, Hrsg. Eva Moldenhauer und Karl Markus Michel, Frankfurt a. M. 1989, S. 343-345.
2.Ebenda S.382, 393-398.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z