Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Gould II 106
Leben/Natur/Agassiz/Gould: AgassizVsEvolution: Agassiz (gest. 1873) hielt zeitlebens daran fest, dass die Geschichte des Lebens eine vorherbestimmte göttliche Planung war. (1)
Gould II 108
Man glaubte damals, dass die Tiefen der Ozeane eine immer in sich ruhende Welt ohne Veränderungen gewesen waren.
Selektion/GouldVsAgassiz: dieser hat wahrscheinlich nicht verstanden, dass die Theorie der natürlichen Selektion nicht einen globalen und unaufhaltsamen Fortschritt vorhersagt, sondern nur Adaptionen an lokale Gegebenheiten.

1. Agassiz L.,


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Agassiz, Louis

Gould I
Stephen Jay Gould
Der Daumen des Panda Frankfurt 2009

Gould II
Stephen Jay Gould
Wie das Zebra zu seinen Streifen kommt Frankfurt 1991

Gould III
Stephen Jay Gould
Illusion Fortschritt Frankfurt 2004

Gould IV
Stephen Jay Gould
Das Lächeln des Flamingos Basel 1989

Send Link
> Gegenargumente gegen Agassiz

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z