Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Talcott Parsons über Revolution – Lexikon der Argumente

Habermas IV 423
Revolutionen/Parsons/Habermas: Parsons begreift diese drei Revolutionen als strukturelle Differenzierungen des Gemeinschaftssystems vom ökonomischen, vom politischen und vom kulturellen Teilsystem:
Die im späten 18. Jahrhundert in England einsetzende industrielle Revolution
Die Französische Revolution von 1789
Die Erziehungsrevolution, d.h. die Erweiterung der formalen Schulbildung, die bereits im 18. Jahrhundert einsetzte, aber erst Mitte des 20. Jahrhunderts radikal durchgeführt wurde. (1)
Habermas IV 424
Diese trennten die frühe von der entfalteten Moderne und erfüllen die Ausgangsbedingungen für ein internationales System hochkomplexer Gesellschaften, auf die Parsons Standardbeschreibung von sozialen Systemen mit jeweils vier Subsystemen zutrifft. (Siehe Subsysteme/Parsons).
„Vorläufer-Revolutionen“ sind für Parsons Reformation und Renaissance, die den Übergang zur Moderne dadurch ermöglichen, dass sie die in der Überlieferung des Christentums und der römisch-griechischen Antike enthaltenen, bis dahin nur von kulturellen Eliten, in den Mönchsorden und auf den Universitäten bearbeiteten kognitiven Potentiale entbinden und
Habermas IV 425
auf institutioneller Ebene wirksam werden lassen.
Die Institutionen einer auf religiöser Toleranz beruhenden legalen Herrschaft und einer auf Lohnarbeit beruhenden landwirtschaftlichen Produktion sind die Grundlage für die drei „Revolutionen“, mit denen die Hülsen einer stratifizierten, berufsständisch noch fixierten Klassengesellschaft sprengt.


1.T.Parsons, The System of Modern Societies, Englewood Cliffs 1971, S. 101.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

ParCh I
Ch. Parsons
Philosophy of Mathematics in the Twentieth Century: Selected Essays Cambridge 2014

ParTa I
T. Parsons
The Structure of Social Action, Vol. 1 1967

ParTe I
Ter. Parsons
Indeterminate Identity: Metaphysics and Semantics 2000

Ha I
J. Habermas
Der philosophische Diskurs der Moderne Frankfurt 1988

Ha III
Jürgen Habermas
Theorie des kommunikativen Handelns Bd. I Frankfurt/M. 1981

Ha IV
Jürgen Habermas
Theorie des kommunikativen Handelns Bd. II Frankfurt/M. 1981

Send Link
> Gegenargumente gegen Parsons

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z