Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Norvig I 620
Ambiguität/Kahneman/Tversky/Norvig/Russell: Eine Erklärung für (...) scheinbar irrationale Präferenzen (>Allais-Paradoxon/Norvig) ist der Sicherheitseffekt (Kahneman und Tversky, 1979)(1): Menschen fühlen sich stark zu Gewinnen hingezogen, die sicher sind. >Sicherheitseffekt/Kahneman/Tversky.
Ambiguitätsaversion: Es scheint, dass Menschen eine Ambiguitätsaversion haben: A gibt Ihnen eine Gewinnchance von 1/3, während B zwischen 0 und 2/3 liegen könnte. In ähnlicher Weise gibt D Ihnen eine 2/3-Gewinnchance, während C zwischen 1/3 und 3/3 liegen könnte. Die meisten Menschen wählen die bekannte Wahrscheinlichkeit und nicht die unbekannten Unbekannten. >Ellsberg-Paradoxon/Norvig, >Allais-Paradoxon/Norvig, >Rationalität/KI-Forschung, >Präferenzen/Norvig, >Nutzen/KI-Forschung.


1. Kahneman, D. and Tversky, A. (1979). Prospect theory: An analysis of decision under risk. econometrica, pp. 263–291.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

EconKahne I
Daniel Kahneman
Schnelles Denken, langsames Denken München 2012

Norvig I
Peter Norvig
Stuart J. Russell
Artificial Intelligence: A Modern Approach Upper Saddle River, NJ 2010

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z