Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 106ff
Institutionen/North, Douglas: NorthVsVarieties of Capitalism: der “Varieties of Capitalism”-Ansatz vernachlässigt die Frage der Dynamik von Institutionen. (1) (2)
North: „Theorie des institutionellen Wandels“: These: Wirtschaftlich ineffiziente Institutionen sind relativ langlebig. Dies ist durch zwei theoretische Argumentationen zu erklären: 1. Die Theorie des Public Choice (Siehe Public Choice/North)
2. Durch Pfadabhängigkeiten, d.h. die Abhängigkeit der weiteren Entwicklung von früheren historischen Weichenstellungen.
VsNorth: weder ihm noch seinen Nachfolgern ist es gelungen, seine beiden theoretischen Erklärungsansätze zu einer geschlossenen Erklärung zusammenzuführen.


1. D. North, Structure and change in economic history. New York 1981
2. D. North, Institutions, institutional change and economic performance. Cambridge 1990.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
North, Douglas C.

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen North

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z