Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Mause I 177
Subsidiarität/Thaler/Sunstein: ein Weg zu mehr Subsidiarität ist der liberale Paternalismus von Thaler und Sunstein. (1)(2)
Problem. Ein scheinbarer Widerspruch zwischen Paternalismus (staatlicher Korrektur) und Liberalismus (Konsumentensouveränität).
Sunstein/Thaler These: Es ist ein Irrtum anzunehmen, Menschen wählten stets die von ihnen am meisten präferierte Alternative; vielmehr sei, wie die empirischen Forschungen der Verhaltensökonomik bzw. Behavioral Economics zeigten, ihre Wahl leicht durch das sogenannte „Framing“ ihrer Entscheidungssituation, durch „Anchoring“ oder Selbstmanagementprobleme (siehe im einzelnen Kahneman (3)) zu beeinflussen; eine Wahl nach der standardökonomischen Theorie des Erwartungsnutzens sei daher keineswegs der Regelfall.


1. Thaler, Richard H., und Cass R. Sunstein, Libertarian paternalism. American Economic Review 93, (2), 2003. S.175– 179.
2. Thaler, Richard H., und Cass R. Sunstein, Nudge: Wie man kluge Entscheidungen anstößt, Berlin 2009.
3. D. Kahneman, Schnelles Denken, langsames Denken. München 2012, S.  152– 163.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

EconThaler I
Richard Thaler
Misbehaving: The Making of Behavioral Economics New York 2016

Mause I
Karsten Mause
Christian Müller
Klaus Schubert,
Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium Wiesbaden 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Thaler
> Gegenargumente zu Subsidiarität

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z