Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Terminologien: Hier werden Besonderheiten des Sprachgebrauchs der einzelnen Autoren erklärt.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 101
Terminologie/Pareto: Zur Erklärung menschlicher Handlungen, die sich auf die Gestaltung der Gesellschaft auswirken, nahm Pareto konstante Elemente an, die er aus überlieferten politischen und philosophischen Narrationen isolierte. Diese nannte er „Residuen“ (Überreste). ((s) Siehe Symbole/Cassirer).
Residuen: Pareto unterschied mehr als 50 Residuen, darunter
Brocker I 102
Kombinationsdrang, Konservierungsbedürfnis, Ausdrucksbestrebungen, Sozialität, Integrität der Individuen und ihrer Angehörigen, Sexualität.
VsPareto: die Taxonomie wirkt an manchen Stellen beliebig und undurchsichtig (Vgl. Bach 2004, 2323-239)(1). Der Großteil der Residuen ist magischen und religiösen Strukturen zuzuordnen: Schamanismus, Fetischismus, Praktiken der Askese, Divination, Opferrituale, Satanskulte, rituelle Tänze, Purifikationsriten, Totenkulte, Begräbniszeremonien und dergleichen Phänomene mehr.
Brocker I 104
Derivationen/Pareto: (auch „Derivate“) so nennt Pareto Argumentationspraktiken und Denkweisen, die aus den Residuen resultieren und die Alltagspraxis in Form von Fehlschlüssen und Scheinbeweisen beeinflussen können. (2)


1. Bach, Maurizio, Jenseits des rationalen Handelns. Zur Soziologie Vilfredo Paretos, Wiesbaden 2004.
2. Vilfredo Pareto, Trattato di sociologia generale, Florenz 1916. Vilfredo Pareto, Trattato di sociologia generale. Edizione critica a cura di Giovanni Busino, 4 Bände, Turin 1988. Dt.: Vilfredo Paretos System der allgemeinen Soziologie, herausgegeben und übersetzt von Gottfried Eisermann, Stuttgart 1962, § 868.


Maurizio Bach, Vilfredo Pareto, Allgemeine Soziologie (1916) in: Manfred Brocker (Hg). Geschichte des Politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Pareto, Vilfredo

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Pareto

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z