Philosophie Lexikon der Argumente

 
Abstrakt: nichtgegenständlich - abstrakter Begriff Ausdruck für etwas Ungegenständliches - Ein Problem ist die Abgrenzung von konkreten Gegenständen und die Verwechslung von abstrakten Gegenständen mit Begriffen, letztlich mit Wörtern.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 5
Abstrakt/Prior: Gegenstände: sind manchmal abstrakt, aber das, was wir über sie denken ist immer abstrakt.
I 31
Abstrakta/abstrakt/Prior: "3 ist größer als 4" auch wenn nicht wahr - nicht eliminierbar.
Adverbien und Verbindungen können eliminiert werden, wenn wir Nominatoren einführen - Bsp "dass" Dass P kommt impliziert, dass Q wegbleibt".
Bsp "Dass P kommt ist falsch" - Bsp Statt "alles bewegt sich": "Bewegung ist universal".
Problem: immer noch sind Verbindungen (Abstrakta) notwendig. - Diese Verbindungen müssen bedeutungsvoll sein, weil sie wahr oder falsch sein können.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Pri I
A. Prior
Objects of thought Oxford 1971

Pri II
Arthur N. Prior
Papers on Time and Tense 2nd Edition Oxford 2003

> Gegenargumente gegen Prior

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 19.09.2017