Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Ähnlichkeit: Übereinstimmung einer oder mehrerer - aber nicht aller - Eigenschaften zweier oder mehrerer Gegenstände.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 34/35
exakte Ähnlichkeit:/Armstrong ermöglich Bildung von Äquivalenzklassen (statt Universalien) - Nominalismus (Place) pro: dann Eigenschaft (als Einzeldinge) alle exakt ähnliche Eigenschaften - Vertreter v. Universalien (Armstrong): viele Einzeldinge mit derselben Eigenschaft -Universalien-Realist: nimmt für jede Klasse genau ein Universale an.
II 72
Ähnlichkeit/Gleichheit/Eigenschaft/Martin: These wir brauchen ein Umdenken von der gewöhnlichen Betonung exakter und unexakter Gleichheit zwischen Objekten (diese brauchen eine Hinsicht, in Bezug auf die sie gleich sein können) zu der zwischen Eigenschaften
II 97f
Ähnlichkeit: NominalismusVsArmstrong: muss für jede Ähnlichkeit, die nicht exakt ist, die Instantiation verschiedener Universalien annehmen! Vervielfachung - MartinVsArmstrong: Ähnlichkeit ontologisch als Grundbegriff.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

AR II = Disp
D. M. Armstrong

In
Dispositions, Tim Crane, London New York 1996

AR III
D. Armstrong
What is a Law of Nature? Cambridge 1983

> Gegenargumente gegen Armstrong
> Gegenargumente zu Ähnlichkeit



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.06.2017