Philosophie Lexikon der Argumente

 
Ähnlichkeit: Übereinstimmung einer oder mehrerer - aber nicht aller - Eigenschaften zweier oder mehrerer Gegenstände.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
IV 42
Ähnlichkeit/Ähnlichkeitsmetrik/Mögliche Welten/Lewis: Probleme: welche Aspekte zählen, welches Gewicht haben sie, wie weit darf Unähnlichkeit gehen?
V 46
Ähnlichkeit/Möwe/kontrafaktische Abhängigkeit/Lewis: die Ähnlichkeitsrelation zwischen möglichen Welten sollte nicht erfordern, dass in abweichenden Welt Wunder nötig werden.
Ähnlichkeitsrelation/Lewis: ich glaube nicht, dass sie unser explizites Urteil oft leiten, aber die Gesamtähnlichkeit muss Teil der gesuchten Ähnlichkeitsrelation sein. - Übereinstimmung lokaler Tatsachen nicht wichtig, wohl aber Vermeidung größerer Verletzungen von Naturgesetzen. - Bsp kleines Wunder: Nixon drückt den Knopf, aber das Signal wird unterdrückt. - Großes Wunder: außerdem werden alle Spuren verwischt, Nixon Memoiren gefälscht usw., d.h. die Welten werden ununterscheidbar.
V 48
Kleines Wunder: erlaubt Abweichung. - Großes Wunder: erlaubt Konvergenz.
V 49
Divergenz ist viel einfacher zu erreichen als Konvergenz - kontrafaktische Asymmetrie: gibt es, weil die geeigneten Standards der Ähnlichkeit ihrerseits symmetrisch sind und der Asymmetrie von Wundern entsprechen. - V 53 es geht sehr wohl um die Gewichtung verschiedener Ähnlichkeiten.
V 163f
Ähnlichkeit/MöWe/Ähnlichkeitsmetrik/Lewis: eigentlich eine dreistellige Relation. - w1 ist näher an w als w2. - Ähnlichkeiten von Fakten gleichen sich aus gegen Ähnlichkeit von Gesetzen. Ähnlichkeits-Gesetze sind wichtig für den Charakter von möglichen Welten.
Ähnlichkeit: wir stellen nicht die Bedingung auf, dass es eine einzige nächste mögliche Welt geben sollte oder bloß eine nächste Menge.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Ähnlichkeit ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.09.2017