Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Allgemeiner Term: Wort, das nicht Individuen herausgreift, sondern Mengen von Gegenständen, die durch Eigenschaften bestimmt sind - Gegensatz singulärer Term. Siehe auch Universalien, Referenz.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 6
Allgemeiner Term/Geach: muss nicht auf eine bestimmte Liste von Objekten zutreffen.
I 49
Allgemeiner Term/Geach: kann in Subjektposition erscheinen: Bsp "Philosoph": bezieht sich dann direkt auf bestimmte Philosophen. - Allgemeiner Term als Prädikat: hat andere Wahrheitsbedingungen (WB): "wahrheitsliebend" bezieht sich nicht auf bestimmte Individuen.
I 72
Allgemeiner Term/Geach: kann als Name, also als Subjekt fungieren. - Dann ist der Gegensatz dazu nicht eine Relation zwischen ganzen Sätzen, sondern zwischen einem Paar von Prädikaten: "Jedes __ ist ein F", "Kein__ ist ein F."


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Gea I
P.T. Geach
Logic Matters Oxford 1972

> Gegenargumente gegen Geach
> Gegenargumente zu Allgemeine Termini



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.07.2017