Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Als ob: die probeweise Annahme, etwas verhielte sich so und so a) während man nicht weiß, ob es sich so verhält, b) während man weiß, dass es sich nicht so verhält. Siehe auch Idealisierung, Kontrafaktisches.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 129
Als ob/Physik/Wissenschaft/Grice/Cartwright: "als ob" darf nicht zu weiterführenden Fragen verleiten. - Bsp "Wie dicht sind die Oszillatoren gepackt?" - (Wenn man die strahlenden Moleküle in einem Ammonium-Maser mit elektronischen Oszillatoren gleichsetzt).
I 130
Als-ob-Operator/Grice/Cartwright: kann zwei Funktionen haben: a) links vom Operator geschrieben: bringt eine existentielle Verpflichtung. - b) rechts: Beschreibung dessen was wir wissen müssen, um eine mathematische Formulierung anwenden zu können. - (Diese ist unabhängig von der existentiellen Verpflichtung). - Das ist der Grund, warum unsere fundamentalen Gleichungen nicht die Realität diktieren. - Verschiedene Gleichungen können angewendet werden.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Car I
N. Cartwright
How the laws of physics lie Oxford New York 1983

> Gegenargumente gegen Cartwright



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017