Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Angeborenes: Fähigkeiten, Vorstellungen, Dispositionen, die nicht im Lauf einer Entwicklung erworben werden, sondern von Anfang an in einem Organismus vorhanden sind. Siehe auch Chomsky, Locke.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 19
Angeboren/angeborene Ideen/Angeborenes/Vollmer: Bsp Bewegungssehen, Farbwahrnehmung, Zeitempfinden, räumliches Sehen, also die "Fähigkeit, zweidimensionale Netzhautbilder dreidimensional zu interpretieren - Konstanzleistungen: Wiedererkennen, Kategorien bilden (Klassen, Begriffe), Kenntnis menschlicher Gesichter, Lächeln und Wutmimik, das optische Fixieren einer Schallquelle (auch bei Blindgeborenen), Sprachfähigkeit, Sprechbedürfnis.
Teilweise angeboren: Intelligenz, Musikalität, logische Strukturen (z.B. modus ponens, biologisch realisiert durch die Fähigkeit, bedingte Reflexe auszubilden), elementare mathematische Strukturen (z.B. Gruppenstrukturen und Invariantenbildung). Möglicherweise auch das kausale Denken. VollmerVsEmpirismus: die meisten Programme sind bei der Geburt längst eingebaut. Und sie passen durchweg zu unserer Umwelt.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Vollmer I
G. Vollmer
Was können wir wissen? Bd. I Die Natur der Erkenntnis. Beiträge zur Evolutionären Erkenntnistheorie Stuttgart 1988

Vollmer II
G. Vollmer
Was können wir wissen? Bd II Die Erkenntnis der Natur. Beiträge zur modernen Naturphilosophie Stuttgart 1988

Send Link
> Gegenargumente gegen Vollmer

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z