Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Bedeutungspostulate: Versuch, die Bedeutungen einzelner Wörter vor dem Sprachgebrauch festzulegen, um ein System zu bilden. Siehe auch Sprachregeln.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Schiffer I 34
M-Beschränkung/Lösung/Loar: Vorschlag: (von Carnaps Bedeutungspostulaten, 1947) - Bsp wenn x glaubt, dass y nördlich von z ist und dass u nördlich von y, dann glaubt x, dass u nördlich von z ist. - Dann sollte die M-Beschränkung jede Proposition, die nicht in einer Input-Bedingung vorkommt, mit einer verbinden, die eindeutig in einer Input-Bedingung vorkommt.
SchifferVsLoar: es gibt nicht genug M-Beschränkungen. - SchifferVsVolkspsychologie: sie kann die funktionalistische Reduktion nicht leisten.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Loar I
B. Loar
Mind and Meaning Cambridge 1981

Schi I
St. Schiffer
Remnants of Meaning Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Loar



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.06.2017