Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Begriff: Ausdruck für eine Entität mit bestimmten Eigenschaften. Den Eigenschaften entsprechen auf der Seite des Begriffs die Begriffsmerkmale. Diese sind notwendig im Gegensatz zu den Eigenschaften eines Einzelgegenstandes, die stets kontingent sind.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 76
Begriff/Erfahrung: es ist nicht so, dass wir über den Begriff von etwas verfügen, weil wir diese Art von Dingen erkannt haben. Es verhält sich vielmehr umgekehrt: die Fähigkeit, eine Art von dem zu erkennen, setzt voraus, dass man bereits über den Begriff dieser Art von den verfügt. Wir können nicht den Eindruck eines Baums haben, wenn wir nicht über den Begriff des Baums verfügen.
II 308
Begriff: Ein begrifflicher Gegenstand wird zu dem, was er ist, nur durch den Unterschied, den sein Vorhandensein in wenigstens einigen Folgerungen bewirkt. Das ist ein vertrautes Thema in der gegenwärtigen Philosophie. > Brandom, Inferentialismus.
- - -
Field II 166
Begriff/Schiffer: ist nur der Schatten von subsententialen Ausdrücken.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Sell I
W. Sellars
Der Empirismus und die Philosophie des Geistes Paderborn 1999

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

> Gegenargumente gegen Sellars



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017