Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Benennen: ein Wort oder einen Begriff für einem Gegenstand festlegen. Verwandte Begriffe sind Beschreibung, Namen, Kennzeichnung, Denotation, Designation.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 166ff
Bsp Planeten/Benennen/Bezeichnen/Kaplan: Drittes: notwendiger Name a für die Zahl neun, dann glaubt man von a, dass es eine gerade Zahl ist, dann: in "x ist grade", x durch a ersetzen - ChisholmVs: Benennen (sprachlich) ist nicht hilfreich, es kann kein Grundbegriff sein, wenn Intentionalität Grundbegriff ist: wir erklären das Sprachliche durch das Intentionale.
I 167
Stattdessen: Bezeichnen: Zahlzeichen sind notwendig der wegen Nachfolger-Relation. - Sie bringt uns den Gegenstand näher. - Zahlzeichen: zu seiner Bedeutung gehört zufällig eine Eigenschaft, die ein individuelles Wesen der Zahl konstituiert, eine Eigenschaft für die gilt, dass die Zahl sie notwendigerweise (!) besitzt (Bsp Nachfolger - anders als Namen).
I 168
Bezeichnen/Chisholm: muss notwendige Eigenschaften bringen: "die Eigenschaft blau" statt "die Farbe des Himmels", Bsp "Alle Menschen sind sterblich" statt "Aristoteles Lieblingsproposition".

Chi I
R. Chisholm
Die erste Person Frankfurt 1992

Chi III
Roderick M. Chisholm
Erkenntnistheorie Graz 2004

> Gegenargumente gegen Chisholm



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017