Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Beschreibung: Sprachliche Form, in der Gegenständen Attribute aufgrund von Wahrnehmungen zugeschrieben werden.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
II 80
Beschreibung/Zeichen/Realität/Wirklichkeit/Welt/Wittgenstein: es sind die Zeichen, die wir beschreiben - zusätzlich brauchen wir keine Verbindung zur Realität - sonst brauchten wir wiederum etwas, das diese Verbindung mit der Realität verbindet - Regress. - ((s) >Zeichen/Derrida.)
III 148ff
Mensch/Beschreibung/Tractatus/Wittgenstein/Flor: unmöglich: den Menschen als denkendes, wollendes Subjekt zu beschreiben - nur eine Beschreibung von Gedanken, Gefühlen und Menschen.
IV 35
Beschreibung/Tractatus: (4.023) beschreibt den Gegenstand nach seinen externen Eigenschaften -
Satz: (4.023) beschreibt die Wirklichkeit nach ihren internen Eigenschaften. - (> Außen/innen/Wittgenstein).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

W II
L. Wittgenstein
Vorlesungen 1930-35 Frankfurt 1989

W III
L. Wittgenstein
Das Blaue Buch - Eine Philosophische Betrachtung Frankfurt 1984

W IV
L. Wittgenstein
Tractatus logico-philosophicus Frankfurt/M 1960

Send Link
> Gegenargumente gegen Wittgenstein
> Gegenargumente zu Beschreibung ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z