Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
V 65
Chance/Wahrscheinlichkeit/kontrafaktisches Konditional//KoKo/mögliche Welt/MöWe/Lewis: es ist legitim, im Antezedens des kontrafaktischen Konditionals Chancen zu erwähnen - weil Wahrscheinlichkeit eine objektive Eigenschaft der Welt sind - dann kann man sagen, dass es eine gewisse Chance für C gibt, auch wenn diese Chance unerfüllt ist - das ist ein Gegenbeispiel für die angebliche Inkompatibilität - Fazit: wir sollten sagen, dass es eine winzige Chance für Konvergenz (dass die mögliche Welt so aussähe wie die wirkliche Welt) gegeben hätte, auch wenn Nixon den Knopf gedrückt hätte.
V 91
Chance/Lewis: a) zeitlich: Bsp im Labyrinth: abhängig vom Ort, wie lange wir noch brauchen - b) zeitlos: Bsp radioaktiver Zerfall.
"Endpunkt-Chance": erwähnt Zeit nicht - Chance ist abhängig von möglichen Welten (wo man sich im Labyrinth befindet) - Chance: Funktion von drei Argumenten: Proposition, Zeit, Welt.
V 98
Def Chance/Jeffrey: (1965): ist eine objektivierte subjektive Wahrscheinlichkeit.
V 99
Def Objektivierung: (im Hinblick auf eine Partition einer gegebenen Welt): die Wahrscheinlichkeitsverteilung, die man aus einer Glaubensfunktion erhält, indem man über das Element der Partition konditionalisiert (das Konditional bildet) - Objektivierter Glaube: ist das Glaubenskonditional auf der Wahrheit - (nur so viel Wahrheit, wie von dem Element abgedeckt wird) - welches Element gilt, ist kontingent und hängt nicht davon ab, was wir denken - ein Element: ist die Äquivalenzklasse von Welten in Bezug auf Gleichheit der Tatsachen bis vor t und der Abhängigkeit der Chancen von der Vorgeschichte - ((s) D.h. "in allen möglichen Welten, in denen diese Vorgeschichte gilt...wird...").
V 130
Chance/zulässige Information/Lewis: Problem: unter der gegenwärtigen Analyse ist Info über gegenwärtige Chancen eine verkleidete Form unzulässiger Information über zukünftige Geschichte.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

Send Link
> Gegenargumente gegen Lewis

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.11.2017