Philosophie Lexikon der Argumente

 
Continuants: zeitlich ausgedehnte Entitäten im Gegensatz zu Ereignissen oder Vorkommnissen. Es gibt eine Diskussion darüber, ob continuants ihrerseits zeitliche Teile haben können. Siehe auch Endurantismus, Perdurantismus, Ontologie, Person, Vierdimensionalismus.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
IV 41
Modale continuants/mC/Lewis/(s): wenn Individuen aus der mereologischen Summe aller ihrer Gegenstücke bestehen können, könnten sie auch modale continuants sein. - LewisVs: Problem: wenn ich Teil von unzähligen verschiedenen modalen continuants bin, welcher bin ich dann selbst? - Lösung/Lewis: (s.u. Methusalem-Bsp): statt Identität nehmen wir das gemeinsame Teilen von Zuständen. - Dann gibt es nur ein Individuum - modale continuants/Problem. alles was passieren kann, passiert auch. - Bsp Humphrey/Kripke: Humphrey denkt: "Ich hätte gewinnen können". - D.h. ich bin ein modales continuant mit einem Weltzustand, der gewinnt. - D.h. das modale continuant, von dem ein Weltzustand diesen Gedanken denkt, hat einen (anderen) Weltzustand, der gewinnt.
LewisVs: Humphrey denkt nur von sich selbst, daher ist es sinnlos anzunehmen, dass er "Teil derselben mereologischen Summe wie der Gewinner" sei.
IV 42
Gegenstück-Theorie/Lewis: nach ihr hat Humphrey selbst Eigenschaften, sodass er mögliche Gewinner als Gegenstücke hat.
ersatz worlds: sind dann solche, in denen derselbe Humphrey bloß eine andere Geschichte durchlebt.
IV 76
Personstadium/continuant/Lewis: ein Stadium ist keine dauerhafte Person - Bsp eine Person mit einem Wunsch ist ein Stadium - (Personzustand, Person-Zustand).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Continuants

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.09.2017