Philosophie Lexikon der Argumente

 
Argumentform, Denkform, wiederkehrende Muster.:

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 33 ff
Ein Gegen-Beispiel ist hinreichend für eine Widerlegung: Bsp
Alles in meiner Hosentasche ist aus Silber
Kein Präsident der Vereinigten Staaten im 20. Jahrhundert wird zwischen 185 und 186 cm groß sein.
----
II 37 f
Wenige Bestätigungen sind hinreichend für eine Widerlegung: Bsp
Alle Fünfmarkstücke sind aus Silber
Alle Pflanzen, die von diesem Samen abstammen, werden gelb blühen.
III 104
Die Tatsache, dass ich in der Zukunft vielleicht in der Lage sein werde, einen Unterschied wahrzunehmen, den ich jetzt nicht wahrnehme, konstituiert jetzt für mich einen bedeutsamen ästhetischen Unterschied zwischen beiden.
III 104
Wenn tatsächlich kein Unterschied wahrgenommen werden kann, dann besteht die Existenz eines Unterschieds allein auf etwas, das sich durch andere Mittel als zur bloßes Anschauen beweisen lässt oder nicht.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

G I
N. Goodman
Weisen der Welterzeugung Frankfurt 1984

G II
N. Goodman
Tatsache Fiktion Voraussage Frankfurt 1988

G III
N. Goodman
Sprachen der Kunst Frankfurt 1997

G IV
N. Goodman/K. Elgin
Revisionen Frankfurt 1989

> Gegenargumente gegen Goodman

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.09.2017