Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Einfachheit, Philosophie: ist nicht definierbar. Bsp man könnte versuchen, die Einfachheit eines Gegenstands dadurch zu definieren, dass der Gegenstand die kürzest mögliche Beschreibung erfordert. Das muss scheitern, weil die in der Beschreibung verwendeten Zeichen ihrerseits auf komplexe Entitäten referieren können. Siehe auch Einheit, Komplexität, Beschreibung, Feinkörnig/grobkörnig.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
AU Kass 8
Einfachheit/Luhmann: Mittelalter: nahm an, dass nur komplexe Aggregate auseinander fallen können - (Bsp Seele sei einfach) - heute: bei uns gibt es den Begriff der Einfachheit nicht - Komplexität ist ein Begriff ohne Gegenbegriff - das ist ungewöhnlich - Begriff ohne Gegenbegriff: Bsp Sinn - auch die Negation muss Sinn haben - Bsp Welt.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

AU I
N. Luhmann
Einführung in die Systemtheorie Heidelberg 1992

Lu I
N. Luhmann
Die Kunst der Gesellschaft Frankfurt 1997

Send Link
> Gegenargumente gegen Luhmann
> Gegenargumente zu Einfachheit

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 19.11.2017