Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Erfahrung: reflektierte Wahrnehmung, die z.B. mit früheren Wahrnehmungen verglichen und sprachlich verarbeitet werden kann. Siehe auch Erlebnisse, Ereignisse, Wahrnehmung, Empfindung, Empirie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Rorty VI 294
Rorty: Bei Brandom kommt "Erfahrung" nicht ein einziges Mal vor!
Erfahrung/Sellars/Brandom/Davidson: für alle drei stehen wir in ständiger Wechselwirkung mit Dingen wie mit Personen, doch keiner der drei benötigt ein "Tribunal der Erfahrung" oder Erfahrung überhaupt. Kausalität ist hinreichend, "rationale Kontrolle" (McDowell) ist nicht notwendig.
II 38f
Erfahrung/BrandomVsMcDowell: gehört nicht zu meinen Wörtern: unnötige Vermittlungsinstanz zwischen Tatsachen und Berichten. - Es ist keine Vermittlung zwischen Tatsachen und Berichten nötig.

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Brandom



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017