Philosophie Lexikon der Argumente

 
Erklärung: Das Aufstellen einer Aussage über ein zuvor durch eine davon abweichende Aussage beschriebenes Ereignis, Zustand, Veränderung, oder Handlung. Die Erklärung wird oft Umstände, Vorgeschichte, logische Prämissen, Ursachen und Kausalität einzubeziehen versuchen. Siehe auch Beschreibung, Aussagen, Theorien, Verstehen, Buchstäbliche Wahrheit, Beste Erklärung, Kausalität, Ursachen, Verursachung, Vollständigkeit.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 36
Erklärung/Gesetz/Lewis: Problem. mein Verhalten wird immer nur durch Einzeltatsachen-Prämissen erklärt. - Lösung: die Gesetze werden von diesen Einzeltatsachen-Prämissen impliziert. - Die Zuschreibungen können nur wahr sein, wenn etwas die für z.B. Wünsche notwendige kausale Rolle innehat - diese Rolle können nur Zustände innehaben, die in der richtigen Weise mit dem Verhalten kausal verbunden sind.
V 218
Erklärung/Sylvain Bromberger: etwas, das Zeit, Sprache, Sprecher usw. braucht - Lewis: auch etwas, das vielleicht nie gegeben werden kann - V 219
Lewis: auch Dinge können etwas erklären.
V 220
Ereignismuster können unter verschiedenen Kennzeichnungen beschrieben werden - es gibt auch negative Information Bsp über arktische Pinguine, dass es keine arktischen Pinguine gibt.
V 211
Lewis These: Es gibt keine nicht-kausalen Erklärungen.
V 221
nicht-kausale Erklärung/LewisVs: 1. Bsp Brechungsindex - Fermat: jedes Licht muss dem kürzesten Weg folgen - der Brechungsindex ist teil des Glases, den das Licht noch nicht erreicht hat - das Muster der alternativen Wege ist Teil der Erklärung, aber nicht Teil der Kausalgeschichte. - Die Erklärung besteht in einer relationalen Information
2. Nicht-kausal: Sternkollaps kommt an ein Ende, um das Pauli-Prinzip nicht zu verletzen.
3. Nicht-kausal: Besitz von Anti-Körpern verursacht nicht Immunität - die Immunität besteht im Besitz von Anti-Körpern - Lösung/Lewis: der Besitz ist eine Disposition - diese nimmt eine kausale Rolle ein - Lösung/Lewis: was erklärt wird ist, dass etwas den Patienten beschützt.
V 232
Wahrscheinlichkeit/Erklärung/Peter Railton/Lewis: "deduktiv-nomologisches Modell probabilistischer Erklärung". - Man muss es von Fetzers Modell unterscheiden: für beide sind: covering law/Railton/Fetzer: universelle Generalisierung über Einzelfall-Chancen.
FetzerVsRailton: wie bei Hempel: induktiv, nicht deduktiv. Erklärung: wie Argument.
LewisVsFetzer: aber: eine gute Erklärung ist nicht notwendig ein gutes Argument.
LewisVsFetzer/LewisVsRailton: beide wollen eine Erklärung, auch wenn das Ereignis extrem unwahrscheinlich ist, aber in dem Fall ist eine gute Erklärung ein sehr schlechtes Argument. - Wahrscheinlichkeit/Erklärung/ Hempel: weicht von seine deduktiv-nomologischen Modell ab.
V 238
Erklärung/Einheit/Lewis: Erklärung ist kein Ding, von dem man Einheitlichkeit fordern kann - eher etwas, von dem man mehr oder weniger haben kann. LewisVsWhite, Morton: dann ist auch eine Deshalb-Antwort keine Existenzaussage.
V 269
Erklärung/Lewis: teils kausale, teils nicht-kausale Information.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Erklärungen ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.09.2017