Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Form, Philosophie: traditionell Gegenbegriff zu Materie oder Inhalt. Siehe auch Statue/Ton, Außen/innen, Ganzes, Teil, Dualismus, Substanz, Substrat, Veränderung, Prozess. - In der Logik geht es darum, in welcher Form Aussagen aufgestellt werden müssen, um Schlüsse zu erlauben. Siehe auch Feinkörnig/grobkörnig, Vollständigkeit, Theorien, Systeme, Formalismus.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 121
Form/Sprache/Black: Die Gesamtheit der Regeln für Wortgebrauch kann man als Spezifikation der grammatischen Form verstehen - dann haben zwei Wörter dieselbe Form, wenn sie unter die gleichen Regeln fallen - Bsp "rot" und "blau", "drei" und "fünf" aber nicht "rot" und "drei".
II 223
Bedeutung/Träger/Gegenstand/Übersetzung/Black: Problem: Bsp "gelb bedeutet jaune" hat die gleiche Form wie Mary liebt Mopser". - Problem: was hier Subjekt und was Objekt im Fall von gelb/jaune sein soll (logische Form).

Bla I
Max Black
Bedeutung und Intention
In
Handlung, Kommunikation, Bedeutung, G. Meggle (Hg), Frankfurt/M 1979

Bla II
M. Black
Sprache München 1973

Bla III
M. Black
The Prevalence of Humbug Ithaca/London 1983

> Gegenargumente gegen Black
> Gegenargumente zu Form



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.05.2017