Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Frage: Ein Satz innerhalb eines Kommunikationszusammenhangs, der einen oder mehrere weitere Sätze (Antworten) verlangt. Der Fragesatz wird in vielen Sprachen durch eine gegenüber dem entsprechenden Aussagesatz leicht veränderte Wortstellung sowie ein angehängtes oder vorangestelltes Symbol (Fragesymbol) gekennzeichnet. Eine Antwort ist nicht garantiert und muss nicht erfolgen, damit eine Frage ihre Form und ihren Inhalt behält. Siehe auch Antworten, Aussagen, Befehle, Sätze, Sprechakttheorie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
IV 55
Sinn/Frage/Frege: auch eine zu verneinende Frage hat Sinn - dieser muß schon vor der Beantwortung faßbar sein. - Das Wesen der Frage erfordert die Unterscheidung des Fassens des Sinnes vom Urteilen.
IV 56
Beim Stellen der Frage faßt man schon einen Gedanken.
IV 60
Durch "nicht" wird der Gedanke nicht zerstört.
IV 55
Frage/Sinn/Frege: auch eine zu verneinende Frage hat Sinn. - ((s) sonst wäre keine Forschung möglich - falsche Gedanken sind keine nichtexistenten Gedanken).

F I
G. Frege
Die Grundlagen der Arithmetik Stuttgart 1987

F II
G. Frege
Funktion, Begriff, Bedeutung Göttingen 1994

F IV
G. Frege
Logische Untersuchungen Göttingen 1993

> Gegenargumente gegen Frege



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.05.2017