Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 117
Zeichen/Naturgesetze: Für das Gravitationsgesetz gibt es kein Zeichen! Phänomene sind nur Indizien!
Zeichen/Bsp Schwarze Wolken: es muss eine wahre induktive Generalisierung geben, Wahrscheinlichkeit.
Bezeichnetes: wie das Zeichen, immer ein partikulärer Sachverhalt. Es gibt kein Zeichen für Allgemeines! (Also auch nicht für das Gelten von Naturgesetzen.)
III 26f
Lokale Gesetze (unterhalb kosmischer Reichweite): zwingen alle Theorien, genau zwischen Gesetzen (NG) und Gesetzesaussagen (GA) zu unterscheiden:
II 28
Es mag dann lokale Gesetze geben, die niemals als volle Gesetzesaussage festgestellt werden können
III 112
Uninstantiierte Gesetze/uiG/Armstrong: lasse ich zu, jedoch als zweitklassige Fälle von Gesetzen. - Es gibt aber keine uninstantiierten Universalien.
III 121
Uninstantiierte Gesetze/Armstrong: verschleierte kontrafaktische Konditionale, Wahrheit hängt vollständig vom Aktualen ab (höherstufige Gesetze). - Wahrscheinlichkeit verlangt nicht Satz vom ausgeschlossenen Dritten, das Nichtzutreffende ist gar keine Tatsache. - ((s)> VsWessel, dieser kennt "Untatsachen") - Wahrscheinlichkeitsgesetze sind nur dann instantiiert, wenn die Wahrscheinlichkeit realisiert ist.
III 140
Gesetze mit universaler Reichweite: "Alles ist F" - ist das überhaupt möglich? - wie kann ein Universale sich selbst notwendig machen?
III 141
Gesetz/Form/Armstrong: jedes Gesetz muss eine dyadische Struktur haben, weil es sonst nicht für Inferenzen gebraucht werden könnte - universales Gesetz: Relation zwischen "irgendwas im Universum sein" und "F-sein" - Universum/Armstrong: ein wirklich großer Garten! - (>Smith' Garten idiosynkratisch) - Gesetz bei Smith' Garten: Relation zwischen Quasi-Universale: "Frucht in Smith" Garten" und echtem Universale: "ein Apfel sein".
III 147f
Def eiserne Gesetze(Armstrong: sagen uns, dass unter bestimmten Bedingungen ein Zustand notwendig ist (oder eine bestimmte Wahrscheinlichkeit hat) - egal, welche weiteren Bedingungen herrschen. - Sie gelten, egal was passiert (aber innerhalb müssen für die Einzeldinge natürlich bestimmte Bedingungen herrschen).
III 148
Def eichene Gesetze/Armstrong: sind unter bestimmten Bedingungen außer kraft - aber nur reale Universalien können involviert sein.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

AR II = Disp
D. M. Armstrong

In
Dispositions, Tim Crane, London New York 1996

AR III
D. Armstrong
What is a Law of Nature? Cambridge 1983

> Gegenargumente gegen Armstrong



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.06.2017