Philosophie Lexikon der Argumente

 
Glau, Philosophie: Künstliches Prädikat in einem Gedankenexperiment von Nelson Goodman (N. Goodman,(Fact, Fiction and Forecast, Indianapolis, 1965) zur Verdeutlichung seines "Neuen Rätsels der Induktion". Ein Gegenstand x sei glau genau dann, wenn x vor dem Zeitpunkt t beobachtet wurde und grün ist oder nach t beobachtet wurde und blau ist, wobei der Zeitpunkt t in der Zukunft liegt. Das Problem der Ungewissheit, ob etwas grün oder glau ist entsteht dadurch, dass die Menge der grünen Gegenstände ein Teilmenge der glauen Gegenstände ist. Siehe auch Induktion, Projizierbarkeit, Prädikate, Verankerung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 81
Glau/Glauheit/Stalnaker: bildet keine Region im logischen Raum. - Logischer Raum: Prinzip: alle Relationen müssen in intrinsischen Eigenschaften fundiert sein.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Sta I
R. Stalnaker
Ways a World may be Oxford New York 2003

> Gegenargumente gegen Stalnaker
> Gegenargumente zu Glau

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.09.2017