Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Hase-Enten-Kopf: Beispiel für eine Gestalt, die in verschiedener Weise wahrgenommen werden kann und damit verschiedene Interpretationen ermöglicht. Das führt nach L. Wittgenstein zu einer Unterscheidung zwischen dem mentalen Bild, das die Eigenschaft der Mehrdeutigkeit hat und dem physischen Bild, das diese Eigenschaft nicht hat. (Vgl. H. Putnam, Von einem Realistischen Standpunkt, Frankfurt 1993 S. 178f). Siehe auch Mehrdeutigkeit, Perspektive, Sehen, Sehen-als, Wissen, Wahrnehmung, Sinneseindrücke.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
VI 205
Hase-Enten-Kopf/H-E-Kopf/Aspektsehen/Vexierbild/Wittgenstein/Schulte: auch bei einem Vexierbild sehen wir ja stets dasselbe - wohl aber auch verschiedene Weise - Deuten: Handlung - Sehen: keine Handlung, sondern ein Zustand. - Introspektion hilft nicht beim Gestaltwechsel.
H E Kopf/Hase Enten Kopf/Aspektsehen/Vexierbild/Wittgenstein/Schulte: auch bei einem Vexierbild "sehen" wir ja stets dasselbe, Bsp den gleichen Baum, bis wir den Dieb im Laub entdecken.
VI 206
Sehe ich nun etwas anderes, oder deute ich nur, was ich sehe, auf verschiedene Weise?
Ich bin geneigt, das erstere zu sagen, aber warum?
Deuten: Handlung!
Sehen: keine Handlung, sondern Zustand! (BPP § 1).
Introspektion hilft nicht weiter beim Gestaltwechsel.
VI 207
Der Aspekt ist nicht etwas mit Notwendigkeit Verborgenes, das sich der Mitteilung entzieht.

W II
L. Wittgenstein
Vorlesungen 1930-35 Frankfurt 1989

W III
L. Wittgenstein
Das Blaue Buch - Eine Philosophische Betrachtung Frankfurt 1984

W IV
L. Wittgenstein
Tractatus Logico Philosophicus Frankfurt/M 1960

> Gegenargumente gegen Wittgenstein



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017