Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Identität: Zwei Gegenstände sind niemals identisch. Bei Identität handelt es sich um einen einzigen Gegenstand, auf den unter Umständen mit zwei verschiedenen Bezeichnungen referiert wird. Die Tatsache, dass mit zwei Beschreibungen ein einziger Gegenstand gemeint ist, wird möglicherweise erst im Laufe einer Untersuchung entdeckt.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Chisholm II 171
Identität/Simons: These: unterschiedene Objekte können durchaus alle Teile gemeinsam haben: Bsp Ich und mein Körper (ChisholmVs)
Simons I 113
Identität/Individuum/Ganze/Ganzes/Teil/extensionale Mereologie/RescherVsExtensionalität: (Rescher 1955): die extensionale Eigenschaft die beinhaltet, dass Ganze identisch sind, wenn sie dieselben Teile besitzen, schließt jene Teil-Ganzes-Relationen aus, in denen die Organisation (Organisiertheit) involviert ist. - Bsp verschiedene Sätze können aus denselben Sätzen bestehen. - Zwei Individuen müssen nicht identisch sein, wenn sie dieselben Teile haben. - Bsp Gebäude-Komitee = Personal-Komitee - Bsp Famile Robinson = Basketball-Team Robinson - Bsp Person/ihr Körper. - Pointe: es geht nicht um Relation der Teile untereinander.
I 180
Def Koinzidenz/continuants/Simons: Koinzidenz-Prädikat:
CTD5 a < Gemeinsamkeit der Teile, in Begriffen der wechselseitigen Inklusion.

Si I
P. Simons
Parts Oxford New York 1987

Chi I
R. Chisholm
Die erste Person Frankfurt 1992

Chi III
Roderick M. Chisholm
Erkenntnistheorie Graz 2004

> Gegenargumente gegen Simons
> Gegenargumente zu Identität



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017