Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Indexikalität, Sprachphilosophie: Ausdrücke und Aussagen, die sich auf eine Situation und ihren Kontext beziehen sind indexikalisch. Sie erfordern eine nähere Bestimmung, um die Zuschreibung von Wahrheitswerten (wahr, falsch) zu ermöglichen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Sai V 189
Indexikalität/BurgeVsTarski: (Burge 1979) verwendet den Begriff in engerer Weise: nur auf Umstände bezogen. - Es gibt dann verschiedene Ebenen der Wahrheit und welches die einschlägige Ebene ist, wird nicht von der Bedeutung des Satzes festgelegt, sondern von der Aussage, die bei einer Gelegenheit gemacht wird.
Sainsbury: das vermeidet viele Schwierigkeiten, die mit Tarskis Hierarchie verbunden sind - Vs: es ist schwer zu rechtfertigen, dass "wahr" indexikalisch wäre.



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.05.2017