Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
IV 40
Individuum/Lewis: kann z.B. die Vereinigung meiner selbst und aller meiner Gegenstücke sein. - Das ist eine mereologische Summe. - Dagegen: etwas anderes: ein Querweltein-Individuum, das eine maximal gegenstück-bezogene Summe von möglichen Individuen ist, von denen ich eins bin. - > Weltzustand.
Es ist nur verboten, dass ein Individuum vollständig in mehreren Welten ist. - Daher könnte es modale continuants geben. (Lewis letztlich Vs).
- - -
Schw I 60
Individuum/Lewis//Schwarz/(s): Zeitpunkte Raumpunkte und Raumzeitpunkte sind keine Individuen. - Bsp Leibniz: sinnlos, die ganze Welt einen Meter nach links verschoben zu denken. - Wenn Zeit verloren sein sollte, dann müsste es andere Prozesse geben, die von dem "Sprung" nicht betroffen wären, dann Verschiebung von Prozessen, nicht von Zeitpunkten - ((s) > Davidson: > "Wenn alles anders wäre..."). - ((s) sinnlos: "Dieser Raumpunkt ist ein anderer"). - Sinnlos: dieser Raumzeitpunkt hätte anders sein können. - Sinnvoll: dieser Gegenstand hätte woanders sein können.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Individuen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 17.08.2017