Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Information, Informationstheorie: Ein Zeichen oder eine Zeichenkombination enthält Information, wenn für den Empfänger klar ist, dass dieses Zeichen oder die Zeichenkombination anstelle eines anderen möglichen Zeichens oder einer möglichen Zeichenkombination erscheint. Der Vorrat an möglichen Zeichen bestimmt zu einem Teil die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Zeichens aus diesem Vorrat. Zusätzlich kann die erwartete Wahrscheinlichkeit für das Erscheinen eines Zeichens durch bereits gemachte Erfahrungen von Regelmäßigkeiten erhöht werden. Die Menge der Information, die durch ein Zeichen übermittelt wird hängt ab von der Unwahrscheinlichkeit des Auftretens des Zeichens.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 89
Def Information/Pinker: eine Beziehung zwischen zwei Dingen, die durch einen gesetzmäßigen Vorgang entsteht - Bsp Verkörperte I: Altersringe des Baums - sie wurden aber selbst nicht durch das Wachstum erzeugt.
I 90
Information ist nichts Besonderes - sie findet sich überall, wo eine Ursache eine Wirkung hat. - Searle würde sagen, sie kann sich nicht finden, nur wir können sie finden, weil wir sie erst mit Bedeutung füllen müssen. - Pinker dito.
Symbol: trägt Information und lässt etwas geschehen.

Pi I
St. Pinker
Wie das Denken im Kopf entsteht München 1998

> Gegenargumente gegen Pinker
> Gegenargumente zu Information



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.05.2017