Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Inhalt: das an einer Aussage, was durch eine andere Aussage wiedergegeben werden kann, die in einer Hinsicht von der ursprünglichen Aussage abweicht, z.B. andere Ausdrücke mit derselben Referenz verwendet. Das, worin die zweite Aussage abweicht gehört dann zum Vokabular, zur Syntax oder Grammatik, das Übereinstimmende kann als Inhalt bezeichnet werden.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
III 42
Inhalt/Dummett: These: Inhalt wird durch das charakterisiert, was eine Behauptung als verfehlt erscheinen lassen würde, nicht durch das, was sie als richtig erweisen würde. - Jemand, der ein Konditional behauptet, wird die Falschheit des Antezedens gerade nicht ausschließen. - Unsere Begriffe von richtig und falsch sind asymmetrisch.
III 43
Konsequenz der Falschheit: Zurückziehen der Behauptung - keine eindeutige Konsequenz für Richtigkeit.

Du I
M. Dummett
Ursprünge der analytischen Philosophie Frankfurt 1992

Du III
M. Dummett
Wahrheit Stuttgart 1982

> Gegenargumente gegen Dummett
> Gegenargumente zu Inhalt



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.05.2017