Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Inhalt: das an einer Aussage, was durch eine andere Aussage wiedergegeben werden kann, die in einer Hinsicht von der ursprünglichen Aussage abweicht, z.B. andere Ausdrücke mit derselben Referenz verwendet. Das, worin die zweite Aussage abweicht gehört dann zum Vokabular, zur Syntax oder Grammatik, das Übereinstimmende kann als Inhalt bezeichnet werden.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Michael Esfeld über Inhalt – Lexikon der Argumente

I 50ff
Inhalt/Esfeld: Inhalt bezieht sich auf Überzeugungen. Die Bedeutung bezieht sich auf Aussagen (Es ist das sprachliche Pendant zu Überzeugungen.)
I 177ff
Inhalt: Inhalt entsteht durch soziale Praxis, aber nicht durch Wahrheit von Aussagen.
Begriff/Esfeld: Ein Begriff ist in eine ganze Weltsicht eingebettet: Bsp "komfortabel" beinhaltet auch eine Theorie darüber, was es in den Dingen macht, dass sie komfortabel erscheinen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Es I
M. Esfeld
Holismus Frankfurt/M 2002

Send Link
> Gegenargumente gegen Esfeld
> Gegenargumente zu Inhalt ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z