Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Inhalt: das an einer Aussage, was durch eine andere Aussage wiedergegeben werden kann, die in einer Hinsicht von der ursprünglichen Aussage abweicht, z.B. andere Ausdrücke mit derselben Referenz verwendet. Das, worin die zweite Aussage abweicht gehört dann zum Vokabular, zur Syntax oder Grammatik, das Übereinstimmende kann als Inhalt bezeichnet werden.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Newen/Schrenk
NS I 110
Mehrfache Äußerungsinhalte/Singuläre Termini/Namen/Kennzeichnungen/Indikatoren/Perry/Newen/Schrenk: Name/Inhalt/Perry: These: der Inhalt ist stets das bezeichnete Objekt.
Informative Identitätssätze/Perry: das Problem muss nicht innerhalb der Semantik vollständig abgehandelt werden können.
Kennzeichnung/Perry: hat als referentiellen Gehalt eine identifizierende Bedingung, die durch die Beschreibung angegeben werden kann.
Designatorischer Gehalt: (der Kennzeichnung) ist dann das Objekt.
Semantik/Pragmatik/Perry/Newen/Schrenk: so kommen schon innerhalb der Semantik pragmatische Aspekte (Lesart, Gebrauch) zum Zuge. - Perry: These: es gibt für Kennzeichnungen und Indikatoren mehrfache Äußerungsinhalte.

Perr I
J. R. Perry
Identity, Personal Identity, and the Self 2002

> Gegenargumente gegen Perry
> Gegenargumente zu Inhalt



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017