Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Junktoren: werden auch logische Verknüpfungen oder logische Partikel genannt. Bsp und; oder; wenn, dann; genau dann, wenn. Auch die Negation wird zu den Verknüpfungen gezählt. Siehe auch Wahrheitswert-Tabelle, Wahrheitstafel.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 87
Junktoren/Gentzen/Brandom: gemäß ihrer inferentiellen Rolle definiert. (epochemachend): Def Einführungsregeln: hinreichende Bedingungen für die Anwendung des Junktors - Def Eliminationsregeln: notwendige Folgen einer Anwendung (des Junktors) - Bsp um die inferentielle Rolle des "&" bei Boole zu definieren, gibt man an, dass jeder, der auf p und auf q festgelegt ist, damit auch als auf p & q festgelegt zu gelten hat - der erste Teil spezifiziert ohne den Junktor die Umstände, also die Menge der Prämissen.
II 88
> Dummett: hat das auf Sätze, singuläre Termini und Prädikate übertragen. - Es kann sein, dass wir nicht alle Verbindungen überschauen - konservative Erweiterung: erfolgt durch diese beiden Regeln.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Brandom



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.06.2017